Foto: Fotolia.com/Web Buttons Inc.

FAQ

Wer, wie was? Wieso, weshalb, warum? Sie haben Fragen zum OZ-Existenzgründerpreis? Wir haben die Antworten. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, helfen wir Ihnen gern persönlich weiter.
Sie erreichen uns per E-Mail unter existenzgruenderpreis@ostsee-zeitung.de

Bis wann kann ich mich bewerben?

Der Einsendeschluss der Unterlagen wurde verlängert und endet am 11. September 2020, 24 Uhr.

Wer prüft die Unterlagen und entscheidet, wer gewinnt?

Eine Jury bestehend aus Vertretern der Partner wählen die drei besten Bewerber je Preiskategorie aus. Diese stellen sich in einem Pitch persönlich vor und danach entscheidet die Jury, wer den jeweiligen Preis gewinnt.

Welche Kriterien sind für die Bewertung relevant?

Die Marktfähigkeit, Schaffung von Arbeitsplätzen, soziale Komponente,  Originalität,  Innovation, Nachhaltigkeit, zukunftsfähiges Transformationsvermögen und Regionalität sind entscheidende Bewerbungsaspekte.

Wann und wie werde ich erfahren ich, dass ich zu den Nominierten gehöre?

Mit Einladung zur Ehrung bekommen Sie eine Einladung zum Pitch. Die finalen Gewinner werden bei der Veranstaltung nach dem Pitch benannt.

Was kann ich gewinnen?

Der OZ-Existenzgründerpreis ist als Hauptpreis mit einer Prämie von 5.000 Euro, alle weiteren Kategorien sind mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotiert.

Wann und wo findet die Ehrung statt?

Die Preisverleihung findet am 19. November 2020 im OZ-Medienhaus, 18055 Rostock, Richard-Wagner-Straße 1a, statt. Zusätzlich wird es eine Live-Übertragung auf unseren Social-Media-Kanälen geben.
Am Veranstaltungstag werden neben der Jury auch Vertreter aus Wirtschaft und Politik, sowie ausgewählte Personen der Veranstalter anwesend sein.

Wer sichtet meine Unterlagen?

Alle Unterlagen werden ausschließlich unserem Fachbereich Existenzgründung in der OZ-Redaktion und der Jury vorgelegt.

Was passiert mit den eingereichten Unterlagen nach der Ehrung?

Nach der feierlichen Gewinnübergabe werden die Unterlagen der nichtnominierten Einsender nach vier Wochen vollständig vernichtet. Die Unterlagen der Gewinner werden nach einem Jahr vollständig vernichtet.